Ich kann die Gorillas sehen! 2. Teil

Ich kann die Gorillas sehen! 2. Teil

Warum die meisten Menschen noch nicht haben, was sie wollen, liegt daran, dass sie ihre Ziele noch nicht klar und detailliert formuliert haben. Es gibt dieses Phänomen der selektiven Wahrnehmung. Wenn man sich gerade auf etwas konzentriert oder ein Thema hat, das einen beschäftigt sieht man plötzlich all die Dinge, die damit zusammenhängen. Letztens war ich mit einer Freundin spazieren, die gerade schwanger war. Sie meinte „egal wo ich hinsehe, überall sehe ich schwangere Frauen. Ich glaube, zur Zeit sind alle schwanger und es gibt wieder mehr Geburten“. Ich wusste es natürlich besser „Sieh dir die Statistik an. Die Geburtenrate nimmt ständig ab. Das ist nur deine selektive Wahrnehmung, weil du selbst gerade schwanger bist. Ich sehe nicht mehr Babybäuche als sonst.“

Das Gorilla-Such-Gerät gibt es nicht nur in Amerika

Diese selektive Wahrnehmung ist ein Mechanismus, womit uns das Gehirn manchmal täuscht. Die gute Nachricht ist, es gibt eine Möglichkeit wie wir uns dies sogar zu Nutze machen können. Egal womit wir uns gerade beschäftigen, ob wir eine Mietwohnung suchen, eine Ausbildung zum Ergotherapeuten starten möchten oder uns neu verlieben wollen. Wenn wir unserem Unterbewusstsein die Botschaft schicken mit genauen Anweisungen, was wir gerade wollen aktiviert es unser geniales Gorilla-Such-Gerät (ich gebe zu, das gibt es nicht nur in Amerika). Dieses fokussiert wie ein gezielter Laserpointer auf alle Dinge die wir für unser Ziel brauchen. Auf einmal sieht man ein interessantes Wohnungsinserat in einer Auslage, an der man schon hundertmal vorbei spaziert ist aber noch nie rein gesehen hat. Man unterhält sich mit dem bisher unbekannten Nachbarn, der als Vortragender einen Kurs für Ergotherapie anbietet. Und es taucht ein alter Schulfreund auf, den du schon immer nett gefunden hast, der dich ganz außergewöhnlich herzlich angrinst und zufällig gerade Single ist. Das kann doch alles kein Zufall sein! Ist es auch nicht. Das bist ganz alleine du, indem du dein persönliches Gorilla-Such-Gerät programmierst. Sag deinem Unterbewusstsein ganz genau, was du willst und es wird dir zeigen, was du dazu brauchst. Das funktioniert immer.

Ein Test zur selektiven Wahrnehmung

Zu diesem Thema gibt es ein wirklich interessantes Experiment – einen Test zur selektiven Wahrnehmung. Ich möchte das gar nicht lang erklären. Am besten du siehst es dir selbst an. Es geht darum, herauszufinden wie gut du dich konzentrieren kannst. Klick auf das Video und zähle die Pässe, die sich das Team mit den weißen T-Shirts zuspielt. Viel Spaß beim Zählen!

[youtube width=“650″ height=“380″ video_id=“vJG698U2Mvo“]

Wenn du auch zukünftig alle Gorillas sehen willst, dann formuliere deine Ziel klar und detailliert.

Mehr dazu erfährst du in meinen Workshops und Trainings!