Wieviel Wahrheit verträgt eine Freundschaft?

Wieviel Wahrheit verträgt eine Freundschaft?

Barbara Karlich, meine beste Freundin und folgende Fragen: Wie ehrlich soll ich zu meinen besten Freunden sein? Darf ich Nein-Sagen, muss ich mich rechtfertigen? Und warum ist meine beste Freundin/mein bester Freund der wichtigste Mensch in meinem Leben? Das und was Barbara Karlich mit dem ganzen zu tun hat, erfährst du heute im Video-Blog!

 


Manchmal sollte man auch zu „verrückten dingen“ JA sagen!

Und das habe ich gemacht, als ich zur Barbara-Karlich-Show als Talk-Gast eingeladen wurde zum Thema Freundschaft. Das hat mich inspiriert zu diesem Thema einen Blog zu machen.

Diesmal geht es um das wichtige Thema Freundschaft

1. Wer in deinem Leben deine beste Freundin/bester Freund sein sollte.
2. Warum Punkt 1 die Voraussetzung für gute Beziehungen ist.
3. Und wie du mit Ehrlichkeit, Rechtfertigungen, Erwartungen und Nein-Sagen umgehst!

Sendung am Di., 8. Nov 2016 um 16.00h

Wenn du die Barbara-Karlich-Show mit mir als Talk-Gast zum Thema „Wieviel Wahrheit verträgt eine Freundschaft“ ansehen willst: Sie wird am Di, 8. Nov. 2016 um 16.00 in ORF 2 ausgestrahlt und ist dann eine Woche in der ORF-TVthek verfügbar.

Wie redest du mit deiner besten Freundin?

Hast du dir schon einmal zugehört, wie du manchmal mit dir selbst redest? Wenn du ganz genau auf deine Gedanken achtest, was sagst du zu dir? Dinge, wie… „Das schaffst du nicht! Das geht nicht! Was werden die anderen sagen! Du wirst nie erfolgreich sein! Du wirst nie glücklich sein!“ Stell dir jetzt einmal vor, du würdest diese Sätze zu einem Freund sagen oder ein Freund würde diese Sätze zu dir sagen? Würde man einander nach so einem Gespräch noch ein zweites Mal treffen wollen? Ich vermute nicht! Aber warum reden wir dann selbst so mit uns?! Sollten wir nicht auch mit uns selbst so sprechen, wie wir mit unseren besten Freunden sprechen?

Die Barbara-Karlich-Show, meine beste Freundin und ich!

 
Zur Show bin ich nicht alleine gegangen. Meine beste Freundin war mit dabei. Das coole ist, sie ist eigentlich immer da. Meine beste Freundin, das bin ich selbst. In den letzten Jahren habe ich gelernt, mich selbst so zu behandeln wie ich auch meine besten Freunde behandeln würde. Und das hat vieles geändert. Ich habe dadurch nicht nur eine viel bessere Beziehung zu mir, sondern auch zu anderen Menschen. Sich selbst die beste Freundin zu sein hat eine großen Vorteil. Egal wo du bist – du bist bereits vollkommen und nie allein, denn dann bist du „all eins“.

Ich muss gestehen, ich war mir nicht ganz sicher, ob ich dir von der Barbara-Karlich-Show erzählen soll. Aber dann dachte ich, es geht um die Ehrlichkeit und…manchmal gehören eben auch die verrückten Dinge im Leben dazu.

Ich und meine beste Freundin wünschen ein schönes Wochenende und alles Liebe! 

Verena