Magst du die Menschen?

Magst du die Menschen?

Als ich einen guten Freund gefragt habe, wie er es geschafft hat trotz seines stressigen Managerjobs immer so gut gelaunt zu sein und in allem das Beste zu sehen, antwortete er nur: Die Formel lautet MMMM.Vier Mal das M. Zu Deutsch: Man muss Menschen mögen.

MMMM – Man muss Menschen mögen.

Hast du schon einmal den Unterschied gesehen zwischen Menschen, denen im Leben, im Beruf keine Wertschätzung entgegengebracht wird und jenen, für die man sich persönlich interessiert? Hatte ich wohl. Sogar am eigenen Leib. Egal in welcher Rolle, ob im Privatleben, im Freundeskreis, der Familie, ob als Angestellter, Chef, als Kunde oder ob als Auftraggeber. Positive Ergebnisse werden ausschließlich durch positive Energie erzeugt. Und Empathie sowie ehrliches Interesse an seinem Gegenüber funktioniert nicht, wenn es nur antrainiert ist.

Das ist aber ein richtiger Verkäufer

Hast du dich nicht auch schon mal diesen Satz  sagen hören: Das ist aber ein richtiger Verkäufer. Gut oder schlecht? Falsche Höflichkeit und Heuchelei werden am Schluss immer enttarnt, auch wenn man noch so ein guter Schauspieler ist. Vielleicht kommt dir folgendes bekannt vor: Eigentlich war der Bewerber, der Verkäufer, die neue Freundin des besten Freundes sehr sympathisch – und trotzdem hattest du das Gefühl, irgendwas sei nicht ganz stimmig. Objektiv messbare Kriterien für das Bauchgefühl sind nicht auszumachen – und trotzdem: wirst du den Bewerber einstellen, den Kauf abschließen oder die neue Freundin zu deiner Tupperparty einladen? Werden und sollten wir diesen Menschen Vertrauen schenken?

Tupperparty oder Bauchgefühl?

Wofür du dich auch entscheidest, wenn objektive Kriterien JA sagen und das Bauchgefühl NEIN, ein Urvertrauen wird  zu dieser Person vermutlich nie entstehen.  Warum auch, wir haben soeben einen Menschen getroffen, wo kein gegenseitiges Mögen eingetreten ist. Seien wir ehrlich zu uns selbst. Und warum sollte im Gegenzug uns jemand vertrauen, wenn wir verkrampft die Mundwinkel nach oben ziehen und ihn schon innerlich erwürgen könnten. Wenn wir jemandem vorspielen, ihn zu mögen, nur damit wir an unser Ziel kommen, wird der mit Sicherheit zu sich selbst sagen: “Na das ist aber ein richtiger Verkäufer.”

 Nicht im Kopfe, im Bauche sitzt der Geist! Chinesisches Sprichwort

Tags: